Zirkontechnik

Zirkontechnik

Zirkontechnik


Wie alles aus der Dentallabor Hilsenbek AG wird auch die Zirkontechnik in unserem Haus gefertigt. Wir verfügen über eine komplette Fräsanlage, dabei haben wir uns für ein System entschieden, bei dem wir unser persönliches handwerkliches Können einbringen und unvergleichlich individuelle, präzise und stabile Werkstücke herstellen können. Der Einbezug aller Unterkieferbewegungen schon bei der Gerüstherstellung gibt zusätzliche Sicherheit. 

Indikationen:
Brücken, Stiftkronen, Stiftaufbauten, Langzeitprovisorien, Innenteleskopkronen, Implantataufbauten, Implantatkronen, Verblendkronen, vollanatomisch gefräste Kronen.

Eigenschaften:

  • Keine schwarzen Ränder
  • Extrem hohe Festigkeit
  • Metallfreier Zahnersatz
  • Sehr gute Bioverträglichkeit
  • Hohe Lichtdurchlässigkeit
Was ist Zirkon?

Zirkon ist das älteste und am häufigsten vorkommende Mineral in der Erdkruste. Aus diesem Element wird der Hochleistungswerkstoff Zirkonoxid (Yttrium stabilisiertes Zirkoniumdioxid) gewonnen, der schon seit Jahrzehnten erfolgreich in der Orthopädie für Gelenkköpfe eingesetzt wird. Nun ist es gelungen, dieses schwierig zu verarbeitende Material auch in der Zahntechnik zu nutzen. Von den heute verfügbaren dentalkeramischen Werkstoffen ist Zirkon, mit seinen exzellenten biologischen Eigenschaften, unumstritten der Werkstoff mit den besten Eigenschaften für modernen Zahnersatz.

Die gute Lichtdurchlässigkeit des Zirkons gibt dem Zahnersatz ein ästhetisches und natürliches Aussehen. Es garantiert Langlebigkeit, da es bei einem altersbedingten Rückgang des Zahnfleisches zu keiner Schwarzverfärbung im Randbereich kommt, wie dies bei Metallrestaurationen der Fall sein kann. Zudem verhindert das sehr säurebeständige Material das Aufsaugen von Schadstoffen und erleichtert die Reinigung enorm.

Share by: